Fortschrittsbericht: März/April

10. Mai 2020

Trotz Lockdown gibt es Neuigkeiten zu berichten. Daher geben wir euch wieder einen Einblick in unser Wirken bei TeamSpirit.

TeamSpirit in der Corona-Krise.

Wie bereits im Blog-Beitrag “Tagebuch eines Unternehmers“ vom 30.3. berichtet, hat die Corona-Krise mit den von der Regierung ergriffenen Maßnahmen enorme Auswirkungen auf das Geschäftsmodell von TeamSpirit. Denn dieses zielt darauf ab, dass sich Menschen wieder vermehrt in der realen Welt treffen und gemeinsam Freizeitaktivitäten ausüben.

Wir haben jedoch entschieden die Krise als Chance wahrzunehmen. Denn auch dieser Lockdown wird irgendwann einmal Geschichte sein und dann wird das Bedürfnis Menschen kennen zu lernen und mit ihnen in der realen Welt Zeit zu verbringen umso größer sein. Gleichzeitig hat uns die Krise Zeit verschafft. Zeit die wir in die Entwicklung der Plattform, in unsere Persönlichkeit und in unser Leben nutzen konnten.

Neben allgemeinen Optimierungen wurde die Plattform auf Mehrsprachigkeit, Chatbasis und Adminbereich getrimmt. Derzeit wird gerade die Datenbank neu aufgesetzt und neue Sicherheitsstandards werden umgesetzt. So wird für eine reibungslose und sichere Nutzung der Plattform gesorgt. Des Weiteren finden Vorbereitungen statt um Locations (wie Sporthallen und -plätze, Escape Rooms, Coworking-Spaces und Gastronomiebetriebe) in die Plattform einzugliedern – sodass sie direkt und unkompliziert über die Plattform gebucht werden können. Natürlich werden wir dann auch in Preisverhandlungen gehen, um für euch einen günstigen Preis zu bekommen. Aufgrund der aktuellen Situation sollten die Locations genügend Zeit haben sich mit unserer Plattform auseinanderzusetzen – noch ein Vorteil der Krise, den wir nutzen können.

Der Konflikt Teil 2

Wie in unserem letzten Fortschrittsbericht berichtet, erhielten wir von einem namhaften Getränkekonzern die Forderung den Dienstleistungsumfang unserer Markenanmeldung einzuschränken, weil wir in „bestehende Marken- und Firmennamensrechte“ des Konzern eingegriffen hätten. Woraufhin wir einen Rechtsanwalt beauftragten, sich des Falls anzunehmen.

Dieser wies den Getränkekonzern dann darauf hin, dass kein Eingriff in bestehende Marken- und Firmenrechte besteht, da wir nicht im Bereich des Getränkegroßhandels tätig sind und daher keine oder allenfalls nur eine geringe Ähnlichkeit der gegenüberstehenden Dienstleistungen besteht. Daraufhin einigten wir uns mit dem Getränkekonzern, dass wir unseren Dienstleistungsumfang, mit der Aufnahme des Zusatzes „ausgenommen Marketing und Werbung für Getränke“ im Dienstleistungsverzeichnis beim Deutschen Patent und Markenamt, einschränken. Die Angelegenheit ist somit erledigt und zeigt, dass man sich auch als kleines Startup rechtlich gegen (überzogene) Forderungen von Konzernen durchsetzen kann 😊

Wir sind umgezogen.

Der eine oder andere hat es vielleicht schon bemerkt. Wir sind umgezogen. Unsere neue Adresse lautet:

Wilmersdorfer Straße 122-123
10627 Berlin

Besuchen könnt ihr uns dort (aktuell) jedoch nicht. Wenn ihr mit uns Kontakt aufnehmen wollt, nutzt ihr am besten unser Kontaktformular und wir vereinbaren dann ggf. einen persönlichen Termin - z.B. wenn ihr Inhaber einer Location seid oder jemanden kennt, der eine Location besitzt und Interesse an unserer Plattform haben könnte, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt uns zu kontaktieren!

Also nutzt die Chance, schreibt uns und schafft Gemeinschaft!

Euer Georg von TeamSpirit